Intuition – unser Bauchgefühl

Intuition – unser kluges Unterbewusstes oder kurz unser Bauchgefühl, ist eine wichtige Orientierungshilfe in unserem Leben. Intuition ist also nicht sichtbar, aber wir können sie durch sanfte Empfindungen spüren. Es ist die leise und von uns gerne überhörte Stimme unseres Unterbewusstseins. Wir können diese „Stimme“ in Form von Eingebungen, Geistesblitzen, Impulsen und Gefühlen wahrnehmen.

 

Intuition ist die Reaktion aus allen, in unserem Unterbewussten gespeicherten Informationen, die wir je erlebt haben. Lebenslange Erfahrungen, Erinnerungen, Urteile und gespeicherte Zell-Information. Intuition bezeichnet die Verarbeitung von Informationen, die schon beim Herzen angekommen sind, bevor wir darüber nachdenken können.

 

„Innere Weisheit“

 

Ich persönlich bezeichne Intuition gerne als „meine innere Weisheit“. Um sie wahrnehmen zu können ist es wichtig ganz bewusst in mich hineinzuhören. Welche Gefühle entstehen in mir und was vermittelt mir mein Bauchgefühl?

Wir treffen jeden Tag viele kleine und große Entscheidungen. Oft fällt es uns ganz leicht ein Ja oder Nein für etwas zu finden. Manchmal jedoch fällt uns eine Entscheidung schwer. Obwohl wir Freunde befragen, schlaflose Nächte verbringen oder rational abwägen, wir können uns dann doch nicht klar für eine Sache entscheiden.

Es ist wichtig in so einem Fall nicht nur rein logisch zu denken, sondern auch sein Gefühlsbarometer und sein Bauchgefühl mit einzubeziehen. Dafür ist es hilfreich kurz inne zu halten und in sich hinein zu spüren. Nütze dein kluges Unterbewusstes, damit du die leise Stimme wahrnehmen kannst. Werde dir deiner inneren Weisheit wieder bewusst. Vor allem: Erlaube es dir, ihr zu vertrauen.

 

Stelle dir immer wieder folgende Fragen:

  • Was für ein Gefühl löst das gerade in mir aus?
  • Welcher erster Impuls zeigt sich dazu? (ohne nachzudenken)



„Wir leben das Leben vorwärts, können es aber nur rückwärts verstehen“
(im Sinne von Sören Kierkegaard)

Intuition – unser Bauchgefühl

 

Besonders in gefährlichen Situationen reagieren wir intuitiv und damit schneller, als wir denken können. In so einem Fall erfassen wir die Situation Intuitiv. Dabei öffnet sich kurz der Schleier des Unterbewusstseins und wir haben vollen Zugang zu allen für uns wichtigen Informationen. Hier ist Intuition ein natürlicher Reflex, der uns schützt.

Die leise innere Stimme – unser Bauchgefühl macht sich auf der einen Seite mit somatischen Markern wie, einem mulmigen Gefühl, schwitzenden Händen oder einer plötzlichen Muskel Anspannung bemerkbar. Auf der anderen Seite mental, mit der sicheren inneren Annahme von etwas oder einem Impuls. Damit aktiviert unsere Intuition in uns Vorsicht und Achtsamkeit .

Wie funktioniert unser unbewusster Kompass so präzise und verlässlich?

 

Vieles davon ist noch nicht erforscht. Allerdings zeigen Studien, dass der analytische Verstand bei unübersichtlichen Situationen leicht versagt. Das Gehirn kann die Flut von Informationen nur zu einem Bruchteil wahrnehmen. Der Rest wird an unser Unterbewusstsein weitergeleitet, bearbeitet und gespeichert.

In diesem Fall ist die Intuition dem rationalen Denken überlegen. Dabei schöpft unser Bauchgefühl aus einem schier unendlichen Spektrum an Informationen und damit aus weitaus tieferer Quelle als das bewusste Gedächtnis.

Der Amsterdamer Sozialpsychologe Ap Dijksterhuis schreibt in seinem Buch „Das kluge Unbewusste: Denken mit Gefühl und Intuition“, dass: „Je komplexer eine Entscheidung ist, desto mehr sollte man seinem Unbewussten vertrauen“.

Intuition als wichtige Orientierungs- und Entscheidungshilfe


Intuition ist eine wichtige Entscheidungshilfe. Die Forschung besagt, dass der Großteil unserer Entscheidungen aus der Intuition gefällt werden. Zudem weist sie sogar darauf hin, dass wir ohne Intuition im Alltag gar nicht Handlungsfähig wären. Jeder von uns muss täglich in kürzester Zeit Entscheidungen treffen oder auf äußere Umstände reagieren. Dabei sind wir uns der Einzelheiten der Situation oft gar nicht bewusst. Trotzdem sind wir in der Lage, manchmal blitzschnell eine Entscheidung zu treffen.

 

Wir gehen öfter nach unserem „Gefühl“ als wir denken.

  • In Krisenzeiten und mit ungenügender Information
  • Bei mehreren, gleichwertigen Möglichkeiten
  • Auf der Suche nach der „Super Idee“ – wenn wir es mal anders machen wollen
  • Wenn wir den passenden Zeitpunkt suchen
  • In Gefahrensituationen

Im Volksmund heißt das auch, nach dem „sechsten Sinn“ zu handeln. Diesen Sinn hat jeder Mensch. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass jeder Mensch über die Gabe des intuitiven richtigen Einschätzens von Menschen, Situationen und Zusammenhängen, verfügt. Dabei ist sie nur verschieden stark ausgeprägt.

 

Intuition kann man trainieren 

Intuition lässt sich ganz einfach im täglichen Leben trainieren. Wie mit allen Dingen, die wir zum Automatismus machen möchten, brauchen sie Zeit, Freude am Entdecken und regelmäßige Übung.

Hier ein paar Anregungen zum wahrnehmen von Dingen, die du sonst vielleicht nicht sehen würdest:

  • Nimm deine Umgebung achtsam wahr und achte auf kleine Details:
    Worüber sprechen die Menschen in der Kantine?
    Welche Menschen siehst du in der U-Bahn?
    Kannst du Stimmungen erkennen?
    Wie häufig nimmst du dein Handy zur Hand?
  • Achte bewusst auf deine Sinneswahrnehmungen.
    (Konzentriere dich abwechselnd auf Hören, Sehen, Riechen, Fühlen und Schmecken)
  • Beobachte welche Gefühle sich in dir zeigen.                      Lass alles zu, was sich dir zeigt und spüre in welchem Gefühlszustand du gerade bist. (Mach dieses kurze Reflektieren mehrmals am Tag)
  • „1 Minuten-Inne-Halten“, (mache diese Übung mehrmals am Tag und beobachte wie du dich dabei fühlst).
  • Versuche Dinge nicht zu bewerten, sondern erstmal nur zu betrachten.
  • Nimm dir jeden Tag 10 Minuten „Ich-Zeit“ ganz still und ungestört. Beobachte welche Impulse du bekommst.



Beim Trainieren der Intuition ist es wichtig zwischen deinen Gefühlen und deinen Bewertungen zu unterscheiden.
Freue dich auf deine Entdeckungen.

© 2022 | Henriette Doret                  Datenschutz | Impressum | Rechtliche Hinweise | Cookie Einstellungen ändern